Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kaum raus - schon wieder drin - Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am 12.02.07 ist ein 18-jähriger Mann aus Litauen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Zwei Tage später steht er wieder vor dem Haftrichter. Der Mann war vor fünf Monaten nach Deutschland gekommen. Nachdem er bei Autoaufbrüchen erwischt worden war, saß er einige Monate in Untersuchungshaft. Kurz nach seiner Entlassung fiel der 18-Jährige beim Ladendiebstahl auf und ging erneut in Untersuchungshaft. Am frühen Morgen des 13.02. torkelte der 18-Jährige über den Gehweg der Bundesstraße 55 in Frechen-Königsdorf. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Ost aus Frechen kontrollierte den unter Alkoholeinfluss stehenden Mann. Als er seinen prall gefüllten Rucksack auf den Boden stellte, verhieß das nichts Gutes, denn aufgrund des Geräuschs wurden die Beamten misstrauisch. Und so fanden sie im Rucksack vier Autoradios und einen Schraubendreher. In der Jacke des Mannes stießen die Polizisten auf einen weiteren Schraubendreher und einen Pocket-PC, sowie den Entlassungsschein aus der Justizvollzugsanstalt vom 12.02.07. Sie nahmen den 18-Jährigen vorläufig fest. Die Recherchen der Ermittler des Regionalkommissariats Kerpen ergaben gestern, dass der 18-Jährige während seiner wenige Stunden dauernden Freiheit in Köln-Weiden fünf Autos aufgebrochen hat. Nun wird der wohnungslose Mann heute erneut dem Haftrichter vorgeführt. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Polizeipressestelle Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 ? 3209 Mail:       VL2.BM@bergheim.polizei.nrw.de   Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: