Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vor der Polizei geflüchtet - Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nicht ohne Grund wollten sich heute Morgen (02.02.) zwei Männer in einem Auto einer Kontrolle durch die Polizei entziehen. Ihre Flucht endete in einem Straßengraben.

    Die beiden 24 und 45 Jahre alten Männer kamen gegen 01.00 Uhr in ihrem Auto einer zivilen Polizeistreife entgegen. Die Beamten wendeten ihr Fahrzeug und wollten die beiden Männer kontrollieren. Die gaben Gas und fuhren mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch Kerpen-Blatzheim in Richtung Kerpen. Auf der Flucht geriet ihr Fahrzeug ein ums andere Mal ins Schleudern. An der Einmündung der Kreisstraße 17n und der Bundesstraße 264n endete die Flucht schließlich im Straßengraben. Der 24-Jährige, der das  Fahrzeug fuhr, verlor beim Abbiegen die Kontrolle über das Auto und schleuderte in einen 1,5 Meter tiefen Graben. Beide Fahrzeuginsassen verließen hastig das Auto. Die Polizisten sahen, wie der 45-Jährige etwas in ein Feld warf. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um einen Karton mit einem original verpackten Mobiltelefon. Die Tatverdächtigen leisteten bei ihrer Festnahme Widerstand. Die Polizei stellte den Führerschein des 24-Jährigen sicher. Sie wurden heute nach ihren Vernehmungen wieder entlassen. Die Polizei prüft nun, ob das Mobiltelefon aus einer Straftat stammt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Polizeipressestelle
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 ? 3209
Mail:       VL2.BM@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: