Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Pferde verletzt - Wesseling

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In den vergangenen sieben Wochen entdeckte eine Pferdebesitzerin in den Hufen ihrer Stute mehrere Nägel, die in einigen Fällen in einer Tierklinik durch eine Operation entfernt werden mussten.

    Die 46-Jährige hat ihre Stute mit einem Fohlen in einem Pferdestall an der Keldenicher  Straße in Wesseling untergebracht. Vor sieben Wochen entdeckte sie einen ca. 10 Zentimeter langen Nagel im vorderen linken Huf ihrer Stute. Zwei Tage später humpelte das Fohlen. Grund war eine Schraube im Huf. Das Fohlen musste in einer Pferdeklinik operiert werden. Vier Wochen später blutete die Stute aus einer Schnittverletzung am Bein. Ein Tierarzt versorgte die Wunde. Am Sonntag, den 10.09.06, kam es zum bisher letzten Zwischenfall. Wieder steckte ein 10 cm langer Nagel in einem Huf der Stute. Der Nagel wurde in einer Pferdeklinik entfernt. Die Pferdebesitzerin und die Polizei gehen davon aus, dass jemand die Tiere absichtlich verletzt hat. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232-18060.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
$user.getFirstName() $user.getName()
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: