Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsüberwachungsmaßnahmen zum Schulbeginn 2006/2007

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im Verlauf der angekündigten Verkehrsüberwachung zum Beginn des neuen Schuljahres 2006/2007 kontrollierte die Polizei den Verkehr auf den Schulwegen mit folgenden Schwerpunkten

    - Geschwindigkeiten - Verhalten an Fußgängerüberwegen - Sicherungspflichten der Fahrzeuginsassen - Schulbusverkehr

    Die Geschwindigkeitsüberwachung erfolgte durch Radar- und Lasermessverfahren. Insgesamt wurden 854 Fahrzeugführer bei Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten angetroffen. 773 dieser Fahrzeugführer mussten ein Verwarngeld entrichten, während gegen 81 Fahrzeugführen Ordnungswidrigkeitenanzeigen vorgelegt wurden. Im 30 km/h - Bereich der Hubertusstraße in Brühl wurde ein 22 - Jähriger mit 67 km/h und im 50 km/h - Bereich auf der Talstraße in Kerpen - Buir ein 40-jähriger Autofahrer mit 98 km/h gemessen. An Fußgängerüberwegen wurde der Vorrang von Fußgängern insgesamt 36mal missachtet und angezeigt. Gegen die Sicherungspflichten im Fahrzeug wurden insgesamt 318 Verstöße mit Verwarngelder geahndet. Bei 23 dieser Verstöße waren Kinder im Fahrzeug nicht angeschnallt. Bei insgesamt 60 kontrollierten Schulbussen wurden 6 Verkehrsverstösse festgestellt, die sich allerdings lediglich auf die Kennzeichnungspflichten dieser Busse bezogen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: