Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unfall auf der Flucht vor der Polizei

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Nacht zum Donnerstag, gegen 04:40 Uhr, fiel den Polizeibeamten in Bergheim auf dem Berliner Ring ein Fahrzeug auf, welches zwecks Kontrolle angehalten wurde.

    Als sich die Beamten dem Fahrzeug zu Fuß näherten, gab der Fahrer Gas und fuhr den Beamten davon. Damit hatte er sich aber wohl selber etwas zu viel zugemutet.

    Sofort wurde die Verfolgung des Flüchtigen aufgenommen und eine Fahndung eingeleitet. Das Fahrzeug wurde dann auf dem Dompfaffenweg festgestellt:

    Der Fahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr über eine Grundstückseinfriedung. Hiernach waren beide Räder der Beifahrerseite vom Boden abgehoben und das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit.

    Den Fluchtgedanken hatte der Fahrer allerdings noch nicht aufgegeben. Er hatte sich zu Fuß auf den Weg gemacht.

    Die Beamten fanden ihn unweit des Unfallortes hinter einem Baum versteckt. Als die Beamten sich dem Mann näherten, griff er diese an. Aber auch hier hatte er sich zuviel zugemutet.

    Der 30-jährige Mann aus Bergheim wurde der Polizeiwache zugeführt. Ein dort durchgeführter Atem-Alkohol-Test ergab 1,6 Promille. Das Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Widerstand gegen die Polizeibeamten und Fahren unter Alkoholeinfluß wurde gegen den Mann eingeleitet. Sein Wagen wurde durch die Polizei sichergestellt. Ebenso sein Führerschein.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: