Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Handy geraubt - Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein bisher unbekannter Täter raubte gestern Nachmittag einem 13-jährigen Jungen in der Fußgängerzone in Frechen das Mobiltelefon.

    Der Junge war gemeinsam mit einem Freund gegen 17.10 Uhr zu Fuß auf der Franz-Hennes-Straße in Richtung Fußgängerzone unterwegs. Ein Jugendlicher sprach sie an und fragte, ob sie Geld dabei hätten. Die beiden verneinten. Der Jugendliche interessierte sich dann für das Mobiltelefon des 13-Jährigen. Als man gemeinsam auf einer Bank am Klüttenbrunnen saß, nahm der Täter das Mobiltelefon und drohte dem Jungen für den Fall, das er es zurückhaben wolle. Anschließend musste der 13-Jährige den Täter bis zur Post begleiten. Dann flüchtete der Täter in Richtung Fußgängerzone. Bei dem Täter handelt es sich um einen Jugendlichen, ca. 17 Jahre alt, ca. 185 cm groß, bekleidet mit einem schwarzen Trainingsanzug mit Kapuze und einer hellblauen "Van Dutch" - Kappe. Der Täter nannte sich "Kalit". Hinweise werden an das Kriminalkommissariat Frechen, Tel. 02233-520, erbeten.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell