Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 26 Verletzte nach Streit in einer Schule - Tatverdächtiger festgenommen - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Mindestens 26 Leichtverletzte forderte eine Auseinandersetzung in einem Schulzentrum in Kerpen auf der Bruchhöhe. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei kam es gegen 11.30 Uhr zu einer verbalen Auseinandersetzung unterschiedlicher Schülergruppen im Vorraum der Mensa, in deren Verlauf ein schulfremder 14-Jähriger Reizgas versprühte. Das Reizgas führte zu leichten Verletzungen durch Reizungen von Haut, Augen und Atemwegen der umstehenden Schülerinnen und Schüler und einer 48-jährigen Lehrerin. Die Verletzten im Alter von 13 bis 16 Jahren wurden vor Ort von Sanitätern versorgt. Sechs Jugendliche wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittler des Kriminalkommissariats Kerpen nahmen vor Ort die Ermittlungen auf. Der Tatverdächtige konnte im Rahmen der Fahndung am Nachmittag vorläufig festgenommen werden. Grund der Auseinandersetzung ist nach ersten Feststellungen der Streit zweier Schülerinnen um einen Jungen. Schon in der ersten Pause hatte es verbale Auseinandersetzungen zwischen beiden Gruppen gegeben, die durch das Lehrpersonal geschlichtet wurden. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24 Leinen Telefon: 02233/ 52-4220 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: