Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: An der Straßenbahnhaltestelle Brühl-Nord vergewaltigt - Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Opfer einer Vergewaltigung wurde am Sonntagabend eine 22-jährige Frau aus Köln in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle Brühl-Nord.

    Die 22-Jährige war am späten Abend mit der Straßenbahn aus Köln nach Brühl gefahren und an der Haltestelle Brühl-Nord ausgestiegen. Auf der Suche nach einer Telefonzelle ging sie gegen 23.20 Uhr zu Fuß über den Nord-Süd-Weg in Richtung Brühl-Vochem. Plötzlich trat ein Mann aus dem Gebüsch und verging sich an ihr. Die 22-Jährige wehrte sich und schrie um Hilfe. Ein Zeuge, der die 22-Jährige nach der Tat entdeckte, verständige sofort den Notarzt, der sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus einlieferte. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, vermutlich Südländer, 40 - 50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftige Figur, dunkle, kurze Haare, Oberlippenbart, unrasiert, bekleidet mit einer weinroten Stoffjacke. Er roch nach Alkohol. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 11 in Hürth in Verbindung zu setzen, Tel. 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: