Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Versuchter Straßenraub in der Mainacht

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die drei Geschädigten, zwei junge Männer aus Erftstadt (18 und 20 Jahre alt) und ein Jugendlicher aus Brühl (17 Jahre), befanden sich in der Nacht zum ersten Mai gegen 03:10 Uhr in Brühl auf dem Heimweg.

    An der Ecke Wallstraße/Mühlenstraße trafen sie auf fünf junge, männliche Personen (vermutlich südländischer Herkunft), von denen sie "angepöbelt" wurden. Eine der fünf Personen forderte unter Androhung von Schlägen die Herausgabe von Geld und Handys. Anschließend kam es zu einem Handgemenge zwischen den beiden Personengruppen. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung hatte plötzlich einer der fünf Täter eine Eisenstange in der Hand und schlug damit um sich. Dadurch wurden zwei der Geschädigten am Kopf bzw. am Ohr verletzt. Zur Versorgung der Verletzungen wollten die Geschädigten selbständig einen Arzt aufsuchen.

    Anschließend flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung Brühl-Mitte.

    Täterbeschreibungen: 1) ca. 14 Jahre alt, dünn, ca. 160cm groß, Geel in den Haaren 2)-5) jeweils ca. 17-19 Jahre alt, schlank, ca. 170cm groß, Kopfbedeckung (Mütze bzw. Kappe)

    Hinweise bitte an die Polizei im Rhein-Erft-Kreis (Tel. 02233/52-0) oder an das Kriminalkommissariat in Brühl (Tel. 02232/1806-0).


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: