Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kopflos Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Offenbar kopflos reagierte am frühen Mittwochmorgen (22.2.) ein Mann (36) in Frechen, als er sich nach einem Streit mit seiner Lebensabschnittsgefährtin auf sein Motorrad setzte und in die Dunkelheit fuhr. Drei Faktoren sprachen gegen diese Fahrt, die mit einem Unfall endete: die Motocrossmaschine war nicht zum öffentlichen Straßenverkehr zugelassen, der Fahrer  alkoholisiert und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

    Um 0.55 Uhr hatte der 36-Jährige die Franz-Lenders-Straße in Richtung Waldstraße befahren. In einer Linkskurve verlor er vermutlich aufgrund seines Alkoholisierungsgrades die Gewalt über die Maschine und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Zweirad stieß gegen den Bordstein, durchfuhr eine bepflanzte Grünfläche und kam auf dem sich anschließenden Gehweg zu Fall. Der 36-Jährige stürzte zu Boden und zog sich neben einer Beinfraktur eine Platzwunde am Kopf zu; das Tragen eines Schutzhelms hatte er nicht für erforderlich gehalten. Nachdem bei dem Verletzten deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt worden war, führte er einen Alkotest durch. Das erzielte Ergebnis von 1,38 Promille hatte für ihn die Entnahme einer Blutprobe zur Folge. Das nicht mehr fahrbereite Motorrad wurde sichergestellt; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 600 Euro.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: