Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Lkw-Anhänger kippte um Pulheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Pulheim kippte am Mittwochvormittag (8.2.) der Anhänger eines Lkw-Gespanns um. Ursächlich hierfür war die mangelhafte Sicherung der Ladung, die aus einer 4 500 Kilogramm schweren Kurbelwelle bestand. Durch den Havaristen war für andere Verkehrsteilnehmer die Auffahrt auf die Bundesstraße 59 n an der Anschlussstelle Bonnstraße für dreieinhalb Stunden nicht möglich.

    Um 11.40 Uhr hatte der Fahrer (52) des Gespanns beabsichtigt, die B 59 n in Richtung Grevenbroich zu befahren; hierzu benutzte er die Anschlussstelle Bonnstraße. Offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, in Verbindung mit der unzureichend gesicherten Ladung, verrutschte diese auf der Ladefläche und brachte den Hänger zum Kippen. Während der Anhänger auf der Bundesstraße in die Mittelleitplanke einschlug, blieb die Zugmaschine auf den Rädern stehen. Für die Bergung von Ladung und Anhänger musste ein Spezialkran angefordert werden. Dieser hievte die Kurbelwelle auf einen Ersatzanhänger. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt mehrere tausend Euro. Die Anschlussstelle Bonnstraße war bis 15.10 Uhr gesperrt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: