Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind bei Unfall schwer verletzt Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag (18.1.) in Erftstadt-Gymnich ereignete, erlitt ein Junge (6) schwere Verletzungen im Kopfbereich. Das Kind verlor einen Zahn, weiterhin wurde ein Kieferbruch diagnostiziert. Rettungskräfte transportierten den 6-Jährigen zur stationären Behandlung in die Universitätsklinik Köln.

    Um 17.50 Uhr hatte der Fahrer (29) eines VW-Busses die Haagstraße in Richtung Sternengasse befahren. Im Straßenverlauf lief der 6-Jährige aus der Garageneinfahrt eines Hauses plötzlich und unvermittelt auf die Fahrbahn, um diese zu queren. Hierbei war er von dem Kleinbus erfasst und zu Boden geschleudert worden. Die polizeiliche Auswertung der Spuren und Schäden an dem Pkw ergab, dass der 29-Jährige mit geringer Geschwindigkeit unterwegs gewesen war und nach dem Zusammenstoß sofort zum Stillstand kam.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: