Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fußgängerin bei Unfall verletzt Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 16-jähriges Mädchen wurde bei einem Unfall schwer verletzt. Das Mädchen beabsichtigte am 10.01.06, gegen 19:00 Uhr,  mit einer Freundin die Straße "In den Höhnen" in Hürth-Berrenrath zu überqueren. Hierzu benutzte sie eine Querungshilfe auf der Straße. Aus Richtung Berrenrath kommend befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer die Straße in den Höhnen". Die beiden Mädchen sahen offensichtlich das herannahenden Auto nicht und traten auf die Straße. Der Autofahrer erkannte die Fußgänger zu spät und konnte trotz eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß mit einem der Mädchen nicht verhindern. Die Jugendliche wurde von dem Fahrzeug erfasst. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sie am nächsten Tag wieder entlassen werden konnte. An dem Pkw entstand kein Sachschaden. Die Polizei weist darauf hin, dass Querungshilfen keine Fußgängerüberwege sind, bei denen der Fußgänger Vorrang gegenüber den Fahrzeugen genießt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: