Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Straftäter von Polizei gestellt Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montagabend (19.12.05, gegen 20:55 Uhr) konnten zwei Männer nach einer Verfolgung von Polizeibeamten festgenommen werden. Alles fing auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Olpe an. Hier fiel einer Streifenwagenbeatzung ein Opel - Kadett auf. Bei einer Überprüfung des Kennzeichens erhielten sie die Information, dass dieses zur Fahndung ausgeschrieben war. Sie verfolgten das Fahrzeug, dass an der Anschlussstelle Frechen die BAB verließ und auf der B 264 in Fahrtrichtung Frechen weiterfuhr. Gemeinsam mit einem weiteren Streifenwagen versuchten sie durch Anhaltezeichen und Blaulicht das Fahrzeug zum Anhalten zu bewegen. Plötzlich fuhr der Kadett in den Grünstreifen. Noch während des Anhaltevorgangs wurden die Türen des Opel geöffnet. Um eine Flucht der Personen zu verhindern, wurde ein Streifenwagen gegen die linke Fahrzeugseite des Kadetts gelenkt. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten den Pkw trotzdem verlassen. Der Beifahrer wurde jedoch nach einer kurzen Verfolgung von den Polizeibeamten gestellt. Der Fahrer flüchtete zu Fuß in Richtung Frechen-Bachem. Durch eine eingeleitet Fahndung, konnte die zweite Person durch die eingesetzten Diensthundeführer und ihre beiden Hunde gefasst werden. Hierbei erlitt die Person eine leichte Bisswunde von einem der Diensthunde. Bei einer Durchsuchung des Opel-Kadetts fand man zwei Bohrhammer, die aus einem Pkw- Aufbruch in Bergheim stammten. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und eine Blutprobe wurde veranlasst. An dem Streifenwagen und dem Opel entstand ein Gesamtschaden von 2000 Euro. Bei den beiden festgenommen Personen handelt es sich um einen 23-jährigen und 29-jährigen Mann aus Köln mit serbisch- montenegrischer Abstammung. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Pressestelle Bianca Dübbers Telefon: 02233/52-4205 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: