Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubstraftat - Festnahmen Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Brühl wurden am Montagabend (3.10.) zwei jugendliche Passanten (beide 17) Opfer einer Raubstraftat. Aus einer etwa sechsköpfigen Tätergruppe heraus wurden die 17-Jährigen angegriffen. Dabei erlitt einer der Geschädigten Gesichtsverletzungen. Im Rahmen durchgeführter Fahndungsmaßnahmen konnten Polizeibeamte drei Tatverdächtige (14,17,20) festnehmen. Um 18.30 Uhr hatten sich die beiden 17-Jährigen zu Fuß auf der Kölnstraße befunden, als ihnen etwa sechs männliche Personen entgegenkamen. Die Geschädigten wurden angesprochen und aufgefordert, den Inhalt ihrer Hosentaschen vorzuzeigen. Nachdem sie von einem der 17-Jährigen den Inhalt der Geldbörse erbeutet hatten, weigerte sich dessen Begleiter sein Portemonnaie auszuhändigen. Daraufhin versetzte ein Täter diesem 17-Jährigen eine "Kopfnuss" und schlug ihm anschließend mit der Faust ins Gesicht. Nachdem der Geschädigte zu Boden gegangen war, flüchtete die Tätergruppe. Um 19 Uhr gelang es alarmierten Polizeibeamten im Rahmen einer durchgeführten Tatortbereichsfahndung, drei Tatverdächtige am Kreisverkehr Kölnstraße festzunehmen. In ihren Vernehmungen waren zwei der Festgenommenen geständig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wird der wohnsitzlose 20-jährige Tatverdächtige heute einem Haftrichter vorgeführt. Der körperlich angegangene 17-Jährige erlitt Verletzungen im Kopf- / Kieferbereich. Er begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: