Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Verkehrsunfälle mit Personenschaden am 21.09.2005 - Rhein - Erft - Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Auf der Zaunstraße in Bedburg geriet gegen 07.00 Uhr ein 14-jähriger Schüler mit dem rechten Fuß unter das Hinterrad eines Schulbusses und erlitt dabei Quetschungen, die eine stationäre Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten. Der 65-jährige Schulbusfahrer hatte sein Fahrzeug auf der Zaunstraße gedreht und war anschließend langsam an die Bushaltestelle herangefahren. Bei den ca. 30 wartenden Schülern ging zur gleichen Zeit die Drängelei Richtung Bustüren los, durch die der Verletzte mit dem Fuß unter das Hinterrad geriet. Im Kreuzungsbereich Wendelinus- und Jahnstraße in Hürth missachtete gegen 09.30 Uhr ein 34-jähriger PKW-Fahrer die Vorfahrt eines 44-jährigen Kradfahrers, mit dem er kollidierte. Der Kradfahrer hatte die Wendelinusstraße in Richtung Berrenrath befahren und konnte dem aus der Jahnstraße abbiegenden PKW nicht mehr ausweichen. Beim Zusammenstoss wurde er über die Motorhaube des PKW geschleudert und verletzt. Er wurde stationär dem Krankenhaus zugeführt. Auf der Straße "Markt" in Brühl setzte gegen 09.40 Uhr eine 33-Jährige ihren PKW zurück und übersah dabei eine 69-jährige Fußgängerin, die zur gleichen Zeit die Fahrbahn überquerte und durch den Zusammenstoss zu Boden fiel. Die 33-Jährige hatte wegen eines in der Einbahnstraße verbotswidrig entgegenkommenden LKW zurückgesetzt, der ihre Weiterfahrt unmöglich machte. Die verletzte Fußgängerin konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Eine 39-jährige Hundebesitzerin stürzte gegen 18.30 Uhr in der Fußgängerzone in Bergheim zu Boden und erlitt eine Beinfraktur. Der an einer ausrollbaren Leine geführte Hund war plötzlich auf die gegenüberliegende Straßenseite gestürmt, wobei sich die Leine im Fahrrad einer 63-jährige verfing und die 39-Jährige zu Boden zog. Die Geschädigte verblieb stationär im Krankenhaus. Da sie unter Alkoholeinwirkung stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Hund wurde in die Obhut ihres Lebensgefährten übergeben.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: