Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Warnung vor Betrüger Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Vor einem Betrüger, der sich als Polizeibeamter ausgibt, warnt die Polizei des Rhein-Erft-Kreises. Bisher erstmalig trat der südländisch aussehende Mann am Mittwochmorgen (3.8.) in Bergheim auf, wo er von einer 85-jährigen Passantin mehrere einhundert Euro erbeutete.

    Um 9.05 Uhr hatte die Seniorin eine Bankfiliale auf der Hauptstraße verlassen, wo sie Bargeld abgehoben hatte. Offensichtlich wurde sie dabei von dem Täter beobachtet. Als sie anschließend ihren Heimweg antrat, wurde sie nach wenigen Metern von dem Unbekannten mit den Worten "haben sie keine Angst, sie werden verfolgt" angesprochen. Gleichzeitig gab er sich der 85-Jährigen gegenüber als Polizeibeamter aus und zeigte einen ausweisähnlichen Gegenstand vor. Er bot der Frau an, sie nach Hause zu begleiten und äusserte weiter, "einen haben wir schon". Als sich beide Personen auf der Straße "Am Knüchelsdamm" in Richtung Kennedystraße befanden, sprach der Täter sein Opfer erneut an. Mit den Worten "geben sie mir das Geld, ich verfolge den, dann haben wir ihn" forderte er die 85-Jährige zur Herausgabe des Bargeldes auf. Die Seniorin leistete der Aufforderung Folge, worauf sich der Täter unerkannt in Richtung Kennedystraße entfernte.

    Der Mann wird als ca. 35 Jahre alt und etwa 170 cm groß beschrieben. Er trägt dunkle Haare und ist Brillenträger. Zur Tatzeit war er u.a. mit einem karierten Hemd bekleidet.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02233 / 52-0.

    In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals daraufhin, dass sich zivil gekleidete Polizeibeamte bei Amtshandlungen unaufgefordert auszuweisen haben. Gleichzeitig muss dem Gegenüber jedoch die Gelegenheit gegeben werden, den Ausweis genauer betrachten zu können. Auf dem scheckkartengroßen Ausweis befindet sich ein Lichtbild des Inhabers, dessen Name sowie das Wappen des ausstellenden Bundeslandes. Im Zweifelsfall sollten Ansgesprochene die Rufnummer 110 wählen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: