Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pferd von Unbekanntem verletzt Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth-Berrenrath verletzte am Montag (1.8.) ein bisher unbekannter Täter eine auf einer Weide stehende Stute,  in dem er dem Tier eine Schnittverletzung beibrachte. Bei der Fahndung nach dem Flüchtigen hofft die Polizei dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zwei Zeugen hatten den Täter im Bereich der Weide bzw. in der Nähe des späteren Tatorts unabhängig voneinander beobachtet.

    Bei dem Tatort handelt es sich um eine Pferdeweide des Weilers Berrenrath. Auf dem dortigen Hof wird eine Pferdepension betrieben. Nach Angaben des Betreibers hatte er am Montagmorgen gegen 10 Uhr -15- Pferde auf die Weide geführt. Als er die Tiere gegen 18.30 Uhr wieder in den Stall holte, beobachtete er bei einer Stute eine blutende Verletzung im Genitalbereich. Eine sofort hinzugezogene Tierärztin stellte fest, dass es sich dabei um eine ca. 20 cm lange Schnittverletzung handelte, die sofort versorgt wurde. Der Zustand des Tieres ist stabil.

    Als der Hofbesitzer (33) gegen 19 Uhr zur Weide zurückkehrte, bemerkte er am Feldrand eine männliche Person, die dort hinter einem Strohballen hockte. Als der 33-Jährige in diese Richtung lief, flüchtete die Person in ein angrenzendes Waldgelände und entkam unerkannt. Die Beschreibung des Flüchtigen ist identisch mit den Angaben eines Revierförsters, der gegen 18.30 Uhr einen Radfahrer auf einem Verbindungsweg zwischen der Kreisstraße 50 und dem Weiler Berrenrath beobachtet hatte. Der Förster gab an, dass der Radfahrer auf ihn einen unsicheren Eindruck machte und "verschlagen" wirkte. Er beobachtete den Mann gegen 20.15 Uhr erneut, als dieser auf der K 50 aus Richtung Kerpen-Balkhausen in Richtung des Weilers Brüggen radelte.

    Beide Zeugen beschreiben die Person wie folgt:

    etwa 170 bis 175 cm groß, ca. 18 bis 22 Jahre alt, schlank, hageres Gesicht. Bekleidet mit einem grau-grünen Anorak, einer dunklen Hose, dunklen Sportschuhen. Auffällig war eine getragene dunkelgrüne oder schwarze Baseballkappe.

    Hinweise auf die Identität des Gesuchten erbittet das Kriminalkommissariat Hürth, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: