Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraub - Opfer verletzt Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen-Horrem wurde am Dienstagnachmittag (5.7.) eine Passantin (79) Opfer eines Handtaschenraubes. Während der Tathandlung stürzte die Geschädigte zu Boden und zog sich eine leichte Verletzung an einer Hand zu. Polizeiliche Fahndungmaßnahmen nach der flüchtigen Täterin waren ergebnislos verlaufen.

    Um 15.55 Uhr hatte sich die 79-jährige Frau auf der Hauptstraße befunden, als sie die spätere Täterin ansprach und um eine Wegeauskunft bat. Nachdem die Angesprochene der Seniorin angeboten hatte sie zu begleiten, gingen beide Frauen in Richtung Fontänestraße. Hier wurde die 79-Jährige unsicher und beabsichtigte daher umzukehren. Als sie dies der Unbekannten mitteilte, sagte diese "du bist böse" und griff die Senorin unvermittelt von hinten an. Während beide Frauen anschließend zu Boden stürzten, gelang es der Täterin die von der Geschädigten getragene Bauchtasche zu erbeuten. Hiernach flüchtete die ca. 25-jährige Frau auf der Merodestraße in Richtung Graf-Eduard-Park.

    Die Täterin wird als ca. 170 bis 175 cm groß und vollschlank beschrieben. Sie trägt dunkelblondes, zu einem Knoten gebundenes Haar. Rundliches Gesicht, bekleidet mit einem über die Knie reichenden Kleid.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02233 / 52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: