Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus - Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Mit dem Rettungshubschrauber musst der Beifahrer eines Lkw heute Morgen nach einem Verkehrsunfall zwischen Kerpen und Gymnich in ein Krankenhaus geflogen werden.

    Gegen 08.35 Uhr war ein 39-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Möbeltransporter auf der Landstraße 162 von Kerpen in Richtung Erftstadt-Gymnich unterwegs. Auf dem Beifahrersitz saß ein 31- jähriger Mann. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und rutschte über den Seitenstreifen auf ein Feld. Durch den Verkehrsunfall erlitt der Beifahrer so schwere Verletzungen, dass er nach einer Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Lkw entstand Totalschaden. Die Ladung wurde vor der Bergung des Lkw umgeladen. Die Feuerwehr und der Straßenbaulastträger reinigten die Unfallstelle. Die Landstraße 162 war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten knapp zwei Stunden gesperrt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: