Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Verkehrsunfall nach Rotlichtverstoß Pulheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Pulheim ereignete sich am Montagabend (18.4.) ein Verkehrsunfall, bei dem sich die Fahrer (24,26) der beiden beteiligten Fahrzeuge leichte Verletzungen zuzogen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 19 000 Euro.

    Um 19.10 Uhr hatte der 24-jährige Fahrer eines Alfa Romeo die Steinstraße in Richtung der Straße "Am Bahnhof" befahren Als sich das Fahrzeug der beampelten Einmündung zur Steinstraße näherte, sprang die für den 24-Jährige gültige Ampel auf Rotlicht um. Nach Angaben mehrere Zeugen hatte der Fahrer sein Auto beim Phasenwechsel von Gelb- auf Rotlicht noch stark beschleunigt, war aber dennoch unter Missachtung des Rotlichts in den Kreuzungsbereich eingefahren. Hier kam es zur Kollision mit einem Pkw des selben Fabrikats, dessen Fahrer (46) auf der Steinstraße bei Rotlicht angehalten hatte und beim Wechsel auf Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren war. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderte das Fahrzeug des 46- Jährigen nach rechts und kam sieben Meter nach der Anstoßstelle zum Stillstand. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme gab der 24-Jährige an, während der Fahrt auf sein Navigationsgerät geachtet zu haben und dadurch vom Verkehrsgeschehen abgelenkt gewesen zu sein.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: