Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Autokran erheblich überladen Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth zogen am Dienstagvormittag (15.3.) Polizeibeamte einen Autokran aus dem Verkehr, der um 31,5 Prozent überladen war. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro und ein Dreipunkteeintrag im Verkehrszentralregister.

    Gegen Mittag hatten die Beamten des Verkehrsdienstes das Fahrzeug auf der Industriestraße angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass der Kran u.a. mit Ballastgewichten ausgerüstet war, obwohl diese Teile während der Fahrt nicht montiert sein dürfen.

    Die Beamten ordneten daraufhin eine Kontrollwiegung an. Hierbei zeigte die Waage ein tatsächliches Fahrzeuggewicht von 79 000 Kilogramm an; das zulässige Gesamtgewichts des Autokrans beträgt jedoch lediglich 60 Tonnen. Der Kran war somit um 19 000 Kilogramm überladen.

    Da der betroffene Fahrer (54) angab, die Fahrt im Auftrag seines Arbeitgebers derart durchgeführt zu haben, wurde gegen den Verantwortlichen ebenfalls eine Anzeige erstattet. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 225 Euro und ebenfalls ein Dreipunkteeintrag in Flensburg.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: