Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Betrunkener Lkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth-Knapsack verursachte am Donnerstagnachmittag (10.3.) ein erheblich unter Alkoholeinwirkung stehender Lkw-Fahrer (35) einen Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer (20) verletzt wurde. Da ein von dem 35-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ein Ergebnis von 2,14 Promille angezeigt hatte, wurde gegen den Mann die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

    Um 17.30 Uhr hatte der Berufskraftfahrer mit seinem Container-Lkw und Anhänger die Straße "Bertramsjagdweg" in Richtung Alt-Hürth befahren. Im Straßenverlauf beabsichtigte er nach links auf ein Firmengelände zu fahren und leitete den Abbiegevorgang ein. Hierbei missachte er den Vorrang eines entgegen kommenden Autofahrers (20), der den Bertramsjagdweg in Gegenrichtung befahren hatte. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der der nicht angeschnallte 20-Jährige gegen die Windschutzscheibe prallte und sich eine blutende Kopfplatzwunde zuzog. Der Verletzte wurde zur ärztlichen Beobachtung in ein Krankenhaus transportiert. Sein nicht mehr fahrbereites Auto musste abgeschleppt werden; die Höhe des entstandenen Gesamtsachschadens beträgt ca. 2 500 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: