Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Spezialeinsatzkräfte nahmen Einbrecher fest Viersen/Düsseldorf/Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nachfolgend wird eine Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Viersen übermittelt. Eventuelle Rückfragen sind zu richten an:

Wolfgang Wiese, VL 2.2 , - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -, Lindenstr. 50, 41747 Viersen, 02162/377-4125

    Seit einigen Wochen ermitteln Beamte der Kreispolizeibehörde Viersen gegen eine Gruppe von rumänischen Einbrechern, die im Kreis Viersen und darüber hinaus aktiv waren. Einige Tatverdächtige aus der Bande sind bereits in den vergangenen Tagen festgenommen worden und befinden sich in Untersuchungshaft.

    Am Freitagnachmittag konnte die Polizei weitere Personen aus der Gruppe dingfest machen. Die Verdächtigen waren mit einem Pkw in Düsseldorf unterwegs. Die Polizei hatte ihre Spur aufgenommen und wartete auf eine günstige Gelegenheit der Festnahme. Diese ergab sich gegen 14.30 Uhr, als sich das Trio an einem Autohaus an der Grafenberger Allee aufhielt. Nach Erkenntnissen der Polizei waren die Verdächtigen sehr gewaltbereit. Deshalb zogen die Beamten der Polizei Viersen für die Festnahme Spezialeinsatzkräfte hinzu. Die mutmaßlichen Einbrecher widersetzten sich ihrer Festnahme durch heftige Gegenwehr.

    Bei anschließenden Durchsuchungen in Düsseldorf fanden die Beamten umfangreiches Diebesgut, das nach erster Sichtung schon über zehn verschiedenen Einbrüchen zugeordnet werden konnte. In den Wohnungen angetroffene Personen wurden als mögliche Mittäter vorläufig festgenommen, sind aber wieder auf freien Fuß. Einen weiteren Verdächtigen konnten die Beamten heute Mittag in Brühl aufspüren und ebenfalls festnehmen. Gegen alle Festgenommenen hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehle beantragt.

    Die Ermittlungen gegen die Einbrecherbande werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Aus ermittlungstaktischen Gründen können im Moment keine weiteren Details bekannt gegeben werden. Nach Abschluss der Ermittlungen wird ausführlich nachberichtet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: