Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraub Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Quadrath-Ichendorf wurde am Dienstagmittag (25.1.) eine Passantin (37) Opfer eines Handtaschenraubes. Durch die Brutalität des Täters zog sich die Frau Verletzungen zu, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

    Um 11.55 Uhr hatte die 37-Jährige den Gehweg des Lindgeswegs in Richtung Pliesmühlenstraße benutzt, als der Täter von hinten an sein Opfer herantrat. Gleichzeitig schlug er der Frau mit der Faust auf den Kopf und ohrfeigte sie, als sie sich zu ihm herumdrehte. Der Unbekannte entriss der Geschädigten die mitgeführte Handtasche und entkam unerkannt. Da die 37-Jährige nach der Tat über Übelkeit und Kopfschmerzen klagte, wurde sie zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

    Der Täter wird als ca. 190 cm groß und von kräftiger Statur beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine Wollmütze und eine weiße Jacke.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: