Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Versuchter Handtaschenraub - Opfer verletzt Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bereits am 14.1. (Freitag) wurde in Bergheim eine Passantin (88) Opfer eines versuchten Handtaschenraubes. Dabei stürzte die Frau zu Boden und zog sich leichte Verletzungen am Kopf und einem Arm zu. Die Tat wurde verspätet am 18.1.2005 angezeigt.

    Am Tattag hatte sich die 88-Jährige vom Angelpark Zieverich auf dem Nachhauseweg befunden. Dabei benutzte sie die Kennedystraße, als sich ihr um 17 Uhr von hinten eine männliche und eine weibliche Person näherten. Plötzlich erfasste der männliche Täter die Geschädigte an einem Arm und zog sie nach hinten; dadurch fiel die Frau zu Boden. Offensichtlich durch den nicht geplanten Tatablauf überrascht, flüchtete das Täterduo ohne Beute in Richtung Birkenweg. In der linken Hand hatte die Seniorin eine Handtasche getragen, die in ihrem Besitz blieb.

    Täterbeschreibungen:

    männlich, ca. 60 Jahre alt, etwa 180 cm groß und korpulent, rötliches Gesicht. Bekleidet mit Jeanshose, rotem Pullover und Jeansjacke.

    Weiblich, ca. 40 Jahre und korpulent, graublonde Haare.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: