Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Festnahmen nach Raub- und Körperverletzungsdelikt Elsdorf

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Elsdorf nahmen Polizeibeamte am Donnerstagmittag (6.1.) vier männliche Personen (20,22,22,29) wegen des dringenden Tatverdachts des Raubüberfalls, der gefährlichen Körperverletzung und des Diebstahls aus Kraftfahrzeugen fest. Drei der vier in Polen geborenen Männer werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln einem Haftrichter vorgeführt.

    Die den Festnahmen zugrunde liegenden Straftaten ereigneten sich, ausgenommen die Diebstähle aus Fahrzeugen, in einem Wohnhaus auf der Kerpener Straße in Elsdorf-Berrendorf. Dort hat der 29-jährige Tatverdächtige eine Wohnung angemietet, in der er auch gemeldet ist. Zum Tatzeitpunkt hielten sich dort drei Landsleute auf, die offensichtlich bei ihm zu Besuch waren. Nachdem alle vier Personen reichlich Alkohol konsumiert hatten, suchten sie gegen 13.15 Uhr die eine Etage tiefer gelegene Wohnung eines 23-jährigen Deutschen auf, in der sich noch zwei weitere männliche Personen (25,28) aufhielten.

    Die Aggressoren schlugen und traten gegen die Wohnungstüre des 23- Jährigen, bis diese aus dem Rahmen brach. Anschließend betraten die Tatverdächtigen die Räumlichkeiten. Dort entwickelte sich zunächst eine lautstarke verbale Auseinandersetzung zwischen allen Personen. Während des weiteren Tatverlaufs wurde der 23-Jährige zur Herausgabe seiner Playstation aufgefordert. Als er dieser Aufforderung nicht nachkam, schlugen und traten die Täter auf den Mann ein und erbeuteten gleichzeitig das Spielgerät. Als auch die beiden anderen Männer (25,28) körperlich angegangen wurden, flüchtete der 25-Jährige durch ein offenstehenden Fenster und sprang aus der ersten Etage auf ein Garagendach, das sich seitlich versetzt unter dem Fenster befindet. Daraufhin beabsichtigte auch der 28-Jährige die Wohnung durch das Fenster zu verlassen. Als er hierzu auf die Fensterbank stieg, versetzte ihm ein 22-jähriger Täter einen Fußtritt. Dadurch fiel der Mann aus dem Fenster und schlug fünf Meter tiefer im Bereich der Garagenzufahrt auf. Dabei wurde er schwer verletzt, u.a. zog er sich mehrere Knochenbrüche zu.

    Die Tatverdächtigen, die unmittelbar nach der Tat geflüchtet waren, wurden im Rahmen durchgeführter Fahndungsmaßnahmen festgenommen. Ein Tatverdächtiger führte einen Rucksack mit, in dem sich neben der geraubten Playstation drei Autoradios befanden. Die Geräte stammen aus Pkw-Aufbrüchen. Da alle Festgenommen unter Alkoholeinfluss standen (1,60 / 1,72 / 1,74 und 2,04 Promille), wurde gegen sie die Entnahme von Blutproben angeordnet. Mit Ausnahme des 29-Jährigen werden die anderen drei Tatverdächtigen einem Haftrichter vorgeführt. In ihren Vernehmungen hatte sie die Aussage verweigert.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: