Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubstraftat Wesseling

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Straßenbahnlinie 16 wurde am Montagabend (3.1.) ein Fahrgast (16) Opfer einer Raubstraftat. Bisher unbekannte Täter raubten das Mobiltelefon des Jugendlichen.

    Um 21 Uhr hatte sich der 16-Jährige auf der Fahrt von Köln nach Wesseling befunden. Unmittelbar vor Erreichen der Haltestelle Wesseling-Mitte bauten sich zwei männliche Personen vor dem Jugendlichen auf und forderten von ihm die Herausgabe seines Handys. Nachdem der Angesprochene dies verweigert hatte, wurde er durchsucht. Dabei erbeuteten die Täter ein Nokia-Telefon, dem sie die SIM-Karte entnahmen und an den Geschädigten zurückgaben. Gleichzeitig bot man dem 16-Jährigen als "Ersatz" für die Beute ein minderwertiges Handy an, dessen Annahme der Geschädigte ablehnte. Beim wenig später erfolgten Halt der Bahn flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

    Der 16-Jährige beschreibt einen der Täter als ca. 17 Jahre alt, kräftige Statur und vermutlich südländischer Abstammung. Er trägt einen "Drei-Tage-Bart" mit einrasiertem Muster. Zur Tatzeit bekleidet mit brauner Trainings- / Windjacke.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: