Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubstraftat Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen wurde am Dienstagabend (1.12.) eine Passantin (53) Opfer einer Raubstraftat. Zwei bisher unbekannte Täter raubten der Frau die getragene Handtasche und verletzten sie dabei leicht. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen waren ergebnislos verlaufen.

    Um 20.15 Uhr hatte die 53-Jährige den Gehweg der Lothringer Straße benutzt, als die beiden Täter von hinten an ihr Opfer herantraten. Während die Geschädigte zu Boden gestoßen wurde, brachten die Täter gleichzeitig die von ihr über die rechte Schulter getragene Handtasche in ihren Besitz. Nach der Tat liefen sie in Richtung der Maastrichter Straße davon. Die 53-Jährige erlitt Schürfwunden an Armen und Knien.

    Einen der Täter beschreibt die Geschädigte als ca. 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß und schlank, der zur Tatzeit eine beigefarbene Jacke trug.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02233 / 52-0.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: