Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wohnungsbrand Wesseling

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Durch einen Wohnungsbrand, der am frühen Mittwochmorgen (1.12.) in einem Wesselinger Wohnhaus ausbrach, erlitten 16 Bewohner Verletzungen durch die Inhalation von Rauchgasen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt circa 72 000 Euro. Um 1.50 Uhr hatte der Fahrer eines Kurierdienstes splitternde Fensterscheiben und Feuerschein in der vierten Etage des betroffenen Hochhauses in der Flach-Fengler-Straße bemerkt; das Gebäude wird von 96 Mietparteien bewohnt. Über seine Feststellungen setzte der Zeuge umgehend die Feuerwehr in Kenntnis, deren Einsatzkräfte ein Ausbrennen des betroffenen Einzimmer-Appartements nicht verhindern konnten. Durch die Flammenentwicklung wurde eine über dem Brandort befindliche Wohnung ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen und dadurch unbewohnbar. Gegen 3.45 Uhr war der Brand komplett gelöscht. Zwischenzeitlich waren die Bewohner des Hauses durch Lautsprecherdurchsagen zum Verlassen ihrer Wohnungen aufgefordert worden. Wieviele Personen dieser Aufforderung Folge leisteten, ist zahlenmäßig nicht belegt. Die 16 Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert; unter ihnen befindet sich auch die Mieterin (74) der Wohnung, in der der Brand seinen Ausgang genommen hatte. Beamte des Kriminalkommissariats 11 werden die Ermittlungen zur Brandursache im Tagesverlauf des 2.12.2004 aufnehmen. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: