Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Radfahrer lebensgefährlich verletzt Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmittag (29.11.) in Hürth ereignete, zo sich ein Fahrradfahrer (68) lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in die Universitätsklinik Köln transportiert. Um 14.05 Uhr hatte der Radfahrer den Marienbornweg in Richtung Frechener Straße befahren. Offensichtlich beabsichtigte der 68- Jährige, die Fahrbahn der Frechener Straße zu überqueren. Hierzu fuhr er mit seinem Fahrrad an, ohne jedoch auf den dort herrschenden, vorfahrtberechtigten Verkehr zu achten. Es kam zur Kollision mit einem Auto, dessen 35-jährige Fahrerin die Frechener Straße in Richtung Frechen benutzt hatte. Durch die Aufprallwucht wurde der 68-Jährige in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 2 500 Euro. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: