Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Bankraub in Fliesteden

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Um 18.30 Uhr ist gestern eine Filiale der Volksbank in Bergheim - Fliesteden überfallen und beraubt worden. Zwei mit Karnevalsmasken bekleidete Männer drangen unter Vorhalt von Schusswaffen in den Kassenraum. Ein 36-jähriger Kunde und eine 25-jährige Bankangestellte mussten auf einer Bank im Kundenbereich Platz nehmen, während eine 29- jährige Angestellte aufgefordert wurde, das im Kassenbereich befindliche Geld in einem beigereichten schwarzen Stoffbeutel abzulegen. Anschließend wurden die Angestellte und der 50-jährige Filialleiter gezwungen, den Tresor zu öffnen und das darin befindliche Geld ebenfalls in den Stoffbeutel zu packen. Mit dem mit mehreren 10.000,00 Euro gefüllten Stoffbeutel verließen die Täter das Bankgebäude und flohen mit einem PKW in Richtung Büsdorf. Beide Täter sprachen mit osteuropäischem Akzent und hatten ihre Gesichter mit Karnevalsmasken überdeckt, bei denen es sich nicht um Clownmasken, sondern um personengebundene Masken unbekannter Identität handelt. Beide Männer trugen dunkle Handschuhe und hielten eine Faustfeuerwaffe in den Händen. Die Waffe des ca. 170 - 175 cm großen Täters war mit einer auffallend großen Visiereinrichtung versehen. Er selber wirkt untersetzt und trug eine olivefarbene Hose und eine helle Jacke. Der ca. 190 cm große zweite Täter ist schlank und trug eine dunkle Hose und eine schwarze Jacke.

    Bei der Tatortbereichsfahndung ist das Fahrzeug gegen 19.30 Uhr kurzgeschlossen in der Jennerstraße aufgefunden und sichergestellt worden. Es handelt sich um einen weißen PKW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen BM - LZ 973. Das Fahrzeug ist zwischen dem 21.11. - 15.00 Uhr und dem 22.11.2004 - 07.30 Uhr aus der Tiefgarage des Realmarktes in der Gustav - Heinemann - Straße in Erftstadt - Liblar entwendet worden.

    Das geschädigte Bankhaus lobt 1000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen und addiert dazu weitere 10 % der wiederbeschafften Beute.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21 der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung der Kreispolizeibehörde des Rhein - Erft - Kreises unter Ruf: 0 22 33 - 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: