Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Versuchter Einbruch - Festnahme Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Kenten konnten Polizeibeamte nach dem Hinweis eines aufmerksamen Zeugen einen 23-Jährigen festnehmen, der im Verdacht steht, zuvor einen Einbruchversuch in ein Versicherungsbüro unternommen zu haben. Am Donnerstagabend (18.11.) hatte ein Anwohner (62) der Kölner Straße den 23-Jährigen auf der gegenüberliegenden Straßenseite beobachtet. Aus seinem Wohnungsfenster sah er den Tatverdächtigen, der mehrmals in dem vom Gehweg zurück liegenden Geschäftseingang einer Versicherungsagentur verschwand, dann wieder auf den Gehweg trat und sich sichernd umsah. Nachdem der Zeuge die Polizei informiert hatte, konnte der Tatverdächtige um 23.15 Uhr in unmittelbarer Tatortnähe gestellt und festgenommen werden. Zuvor hatte er, wiederum von dem Zeugen beobachtet, zwei Schraubendreher in einem Blumenkübel versteckt. Bei einer Nachschau wurden an der Geschäftstür mehrere frische Hebelmarken festgestellt; es war dem Tatverdächtigen jedoch nicht gelungen sie zu öffnen. In seiner Vernehmung war der Festgenommene geständig, den Einbruch beabsichtigt zu haben. Erst im Juni dieses Jahres war der 23-Jährige aus einiger mehrmonatigen Haftstrafe entlassen worden, die er wegen Eigentumsdelikten abgesessen hatte. Weiterhin besteht gegen ihn ein Haftbefehl wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wird der Festgenommene am Freitagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: