Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubstraftat aufgeklärt Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen-Horrem wurde am Mittwochnachmittag (17.11.) ein 16- Jähriger Opfer einer Raubstraftat. Drei zunächst unbekannte Täter hatten dem Jugendlichen die Geldbörse geraubt. Als Tatverdächtige wurden drei Kinder / Jugendliche im Alter von 12, 13 und 14 Jahren ermittelt. Um 15.20 Uhr hatte der 16-Jährige auf dem Nachhauseweg vom Bahnhof Horrem die Straße "Am Wingertsberg" benutzt, als sich die Täter ihm in den Weg stellten. Im weiteren Tatverlauf hielten sie ihn fest und forderten mit energischem Ton die Herausgabe eines Mobiltelefons. Gleichzeitig durchsuchten sie ihr Opfer und entwendeten, von dem Geschädigten zunächst unbemerkt, dessen Geldbörse. Anschließend händigte das Trio dem 16-Jährigen das Handy wieder aus. Nachdem der Jugendliche wenig später den Verlust der Börse bemerkte, verständigte er die Polizei. Im Rahmen durchgeführter Fahndungsmaßnahmen wurde das Trio in einem Jugendtreff erkannt und angesprochen. Auf Vorhalt räumten die Täter den Sachverhalt ein, bestritten jedoch den Raub der Geldbörse, die verschwunden blieb. Während des von den Beamten geführten Gesprächs versuchte der 13- jährige Tatverdächtige seinem 14-jährigen Mittäter ein Plastiktütchen mit einem Gramm Marihuana zuzustecken. Das Betäubungsmittel wurde daraufhin polizeilich sichergestellt. Die Beamten übergaben die Tatverdächtigen anschließend in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten. Die Ermittlungen dauern an. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: