Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Jedes zweite Fahrrad mit Beleuchtungsmängeln! Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine Schwerpunktkontrollaktion der Polizei hat es im Oktober an den Tag gelegt. Jedes zweite Fahrrad im Rhein-Erft-Kreis ist nicht in Ordnung. 401 von 836 überprüften Fahrrädern hatten Mängel an der Beleuchtung. Die Mängelrate ist damit im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 14 % angestiegen.

    "Wer in der dunklen Jahreszeit kein funktionierendes Licht an seinem Rad hat, lebt gefährlich!", so Karl Teichmann, Verkehrsdezernent der Kreispolizeibehörde. "Sehen und gesehen werden ist gerade im fahrradfreundlichen Rhein- Erft-Kreis ein wichtiger Beitrag für die Verkehrssicherheit von Radfahrern, die bekanntlich keine Knautschzone haben." Radfahrer stellen aktuell die meisten der Verkehrstoten (5 von 12) im Rhein-Erft-Kreis.

    Bei den Kraftfahrzeugen waren die Überprüfungen etwas positiver. Hier hatten 20 % der überprüften 3 028 Fahrzeuge Lichtmängel. Auch hier ist die Mängelrate im Vergleich zum Vorjahr um 3 % angestiegen. Erstaunlich: auch 60 Fahrzeuge mit aktueller Beleuchtungsplakette von Werkstätten zeigten bei der Überprüfung Mängel.

Karl Teichmann Verkehrsdezernent Kreispolizeibehörde des Rhein-Erft-Kreises Dezernat GS 3 Hans-Böckler-Str. 21 50354 Hürth Tel: 02233-52-3300 Fax: 02233-52-3309 mailto: karl.teichmann@bergheim.polizei.nrw.de

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: