Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth - Autobahntankstelle überfallen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei unbekannte Täter überfielen heute Morgen (26.10.04) die Autobahntankstelle an der Raststätte Ville Ost in Hürth und erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld. Gegen 05.50 Uhr betraten die beiden mit einem Messer bewaffneten Männer den Verkaufsraum der an der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Dortmund gelegenen Tankstelle. Sie bedrohten den 33-jährigen Kassierer mit einem Messer und raubten aus der Kasse mehrere hundert Euro Bargeld. Danach zwangen sie den Kassierer in einen Lagerraum und suchten dort vergeblich nach weiteren Wertgegenständen. Anschließend verließen die beiden Schwarzafrikaner die Tankstelle und flüchteten zu Fuß über einen dicht bewachsenen Grünstreifen in Richtung eines Versorgungsweges am Zieselsmaarsee, der die Landstraße 495 mit der Kreisstraße 50 verbindet. Dort hatten die Täter vermutlich ein Fluchtfahrzeug abgestellt. Eine 23-jährige Mitarbeiterin der Tankstelle, die den Verkaufsraum während des Überfalls betreten wollte, wurde von den Tätern ebenfalls mit dem Messer bedroht und am Betreten des Verkaufsraums gehindert. Sie erlitt einen Schock und musste mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Aufmerksame Zeugen hatten die Polizei noch während des Überfalls informiert. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Beide männlich, Schwarzafrikaner, ca. 20 Jahre alt, 170 cm - 180 cm groß, schlank, dunkel gekleidet: Schwarze Pullover, dunkle Hosen, und schwarze Wollmützen. Beide sprachen akzentfrei deutsch. Ein Täter war mit einem Strumpf maskiert, der andere hatte die Mütze und den Rollkragen seines Pullovers vor das Gesicht gezogen. Das Tatmesser hatte eine ca. 20 cm lange Klinge. Hinweise an das Kriminalkommissariat 21 in Hürth, Tel. 02233-520. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24 Leinen Telefon: 02233/ 52-4220 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: