Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Ohne Führerschein und Versicherungsschutz Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei dem Versuch, sich den Anhaltezeichen von Polizeibeamten durch Flucht zu entziehen, stürzte am Montagabend (6.9.) der Fahrer (20) eines Motorrollers auf sandiger Fahrbahn zu Boden. Dabei wurden der 20-Jährige und seine Sozia (16) leicht verletzt.

    Um 21 Uhr hatte der Zweiradfahrer die Wendelinusstraße in Hürth- Berrenrath in Richtung Hürth-Gleuel befahren. Da die Sozia zu diesem Zeitpunkt keinen Schutzhelm trug, sollte das Fahrzeug von der Besatzung eines Streifenwagens angehalten werden. Deutlich gegebene Haltezeichen ignorierte der 20-Jährige, statt dessen versuchte er zu flüchten und stürzte beim Linksabbiegen in die Müserstraße zu Boden.

    Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 20-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin war an dem Motorroller ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2001 montiert, so dass kein Versicherungsschutz besteht.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: