Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Arbeitsunfall

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine blutende Kopfwunde zog sich gestern gegen 15.00 Uhr ein 37 - jähriger Mitarbeiter einer Straßenbaufirma auf der Duffesbachstraße in Hürth zu. Die Firma führt dort zur Zeit Arbeiten am Fernwärmenetz durch. Zur Unfallzeit befand sich der 37 - Jährige in einem ca. 2 m tiefen Schacht und nahm hier von oben gereichte Baustützen entgegen. Eine dieser ca. 15 kg schweren, ca. 150 cm langen Stützen rutschte einem Kollegen aus der Hand, fiel in den Graben und schlug gegen den Kopf des 37 - Jährigen. Der Verletzte wurde mit dem RTW dem Krankenhaus zur ambulanten Behandlung zugeführt. Das Amt für Arbeitsschutz hat das Verfahren übernommen. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22 Henkel Telefon: 02233/ 52-4200 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: