Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubopfer gefesselt Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Brühl wurde am frühen Samstagmorgen (24.7.) eine Hausbesitzerin (64) Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Zwei bisher unbekannte Täter erbeuteten verschiedene Schmuckstücke der Geschädigten sowie mehrere einhundert Euro Bargeld. Anschließend fesselten sie die Frau und entkamen unerkannt.

    Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatten sich die Täter über ein Kellerfenster Zugang zu dem in der Langenackerstraße gelegenen Einfamilienhaus der 64-Jährigen verschafft. Durch das Aufhebeln mehrerer Kellertüren gelangten sie dann in den Parterrebereich. Im Obergeschoss überraschten sie anschließend die Hausbesitzerin im Schlaf. Während ein Täter die 64-jährige Frau bewachte, durchsuchte sein Mittäter das gesamte Haus nach Wertgegenständen. Vor ihrer Flucht fesselten sie die Geschädigte und ließen sie auf dem Bett liegend zurück. Nachdem sich die Frau befreien konnte, verständigte um sie um 5.10 Uhr, etwa zehn Minuten nach der Tat, die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos.

    Beide Täter sprachen mit russischem Akzent und sind ca. 35 bis 40 Jahre alt. Beide sind von schlanker Statur und etwa 170 bis 175 cm groß. Jeweils mit Sturmhaube maskiert, dunkel gekleidet.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: