Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Sichergestellter Schmuck im Internet Neuss
Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im Kreis Neuss nahm die Polizei vor einigen Wochen zwei 32 und 35 Jahre alte Kosovo-Albaner wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls fest. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnten den beiden Männern im Nachbarkreis 15 Einbrüche nachgewiesen werden. Darüber hinaus sind die Festgenommenen für zwei Einbrüche im Bereich Bergheim und einen Wohnungseinbruch in Frechen verantwortlich.

    Zahlreiche Schmuckgegenstände, die bei Wohnungsdurchsuchungen der Festgenommenen gefunden und sichergestellt wurden, haben die polizeilichen Ermittler fotografiert und auf der Homepage der Neusser Polizei eingestellt.

    Die Ermittler des hiesigen und für die Aufklärung von Wohnungseinbrüchen zuständigen Kriminalkommissariats 41 vermuten, dass die Festgenommenen durchaus für weitere Einbruchstaten im Rhein- Erft-Kreis verantwortlich sein könnten.

    Sie bitten daher Geschädigte, die im Rhein-Erft-Kreis Opfer von Einbrüchen wurden, die Schmuckstücke unter der Intnetadresse www.polizei.nrw.de/neuss in der Rubrik "Fahndung" zu betrachten, um ihr Eigentum gegebenenfalls zu identifizieren. Interessenten, die über keinen Internetanschluss verfügen, haben die Möglichkeit, dies beim Kriminalkommissariat 41 in Frechen zu tun. Sie werden gebeten, zuvor unter der Telefonnummer 02233 / 52-3052 (Mo. bis Fr., in der Zeit von 7.30 bis 15.30 Uhr) einen Termin zu vereinbaren.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: