Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Trunkenheitsfahrten Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gegen insgesamt sechs Autofahrer ordneten Polizeibeamte des Rhein- Erft-Kreises innerhalb von sechs Stunden Blutprobenentnahmen an. Die Delinquenten hatten unter Alkoholeinfluss stehend am Straßenverkehr teilgenommen. In allen Fällen wurde auch der Führerschein der Betroffenen sichergestellt. Am Mittwochabend (7.7.) beabsichtigten Polizeibeamte im Rahmen einer Standkontrolle den Pkw einer Autofahrerin (64) auf der Venloer Straße in Pulheim anzuhalten. Auf die deutlich sichtbar gegebenen Haltezeichen reagierte die 64- Jährige zunächst zeitverzögert und hielt ihren Pkw erst ca. 50 Meter hinter dem Beamten an. Offenbar eine Ausfallerscheinung, verursacht durch den zuvor konsumierten Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest hatte zu einem Ergebnis von 0,88 Promille geführt. 2,14 Promille hatte ein Alkoholtest bei einem Autofahrer angezeigt, der im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Wesseling angehalten worden war. Das Fahrzeug war am Dienstagmorgen um 1.20 Uhr auf der Ahrstraße in Höhe Vorgebirgsstraße gestoppt worden. Um 3.30 Uhr endete für einen Pkw-Fahrer (23) aus Bergheim die Fahrt in Pulheim. Der 23-Jährige war von einer Streifenwagenbesatzung beim Einparken im Anemonenweg beobachtet und anschließend kontrolliert worden. Das von dem jungen Mann beatmete Alkotestgerät zeigte anschließend einen Wert von 1,56 Promille an. Gleichzeitig wurde gegen den Beifahrer (21) eine Anzeige erstattet, da er als Fahrzeughalter die Trunkenheitsfahrt zugelassen hatte. In Brühl musste um 4.05 Uhr ein Autofahrer im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle (33) auf der Clemens-August-Straße anhalten. Nachdem die Beamten bei dem anschließenden Gespräch mit dem Mann Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt hatten, führte der 33- Jährige einen Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von 1,12 Promille durch. Aufgrund seines rasanten Fahrstils stoppten Polizeibeamte um 5.30 Uhr einen Pkw auf der Straße "Im Bachgarten" in Pulheim. Alkoholgeruch in der Atemluft des 21-jahrigen Mannes veranlasste die Beamten, ihn einen Alkotest durchführen zu lassen. Das Ergebnis von 1,20 Promille bedeutete auch für ihn die Entnahme einer Blutprobe. Bei dem 21-Jährigen handelt es sich um den Mann, der um 3.30 Uhr als Beifahrer in einem Auto gesessen hatte, das in Pulheim von einem alkoholisierten 23-Jährigen gelenkt worden war. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: