Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Serie von Autoaufbrüchen aufgeklärt Rhein-Erft-Kreis
Bonn

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine Serie von ca. 200 Autoaufbrüchen haben Ermittler des Kriminalkommissariats Kerpen aufgeklärt. Der Taten verdächtig sind drei polnische Staatsbürger im Alter von 29, 31 und 33 Jahren.

    Erstmalig war gegen die Tatverdächtigen im September 2003 wegen einer gemeinschaftlichen Körperverletzung zum Nachteil eines Landsmannes ermittelt worden. Im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen zu diesem Ermittlungsverfahren war seinerzeit in der Unterkunft des Trios umfangreiches Diebesgut sichergestellt worden. Dabei handelte es sich um Beute aus einem Baumarkt und aus mehreren Autoaufbrüchen. Die Tatverdächtigen gingen in Untersuchungshaft, nachdem ihnen ein Einbruch in einen Baumarkt sowie 93 Autoaufbrüche nachgewiesen worden waren. Im März dieses Jahres wurden die Inhaftierten wegen dieser Taten zu jeweils drei Jahren Haftstrafe verurteilt, bis zum Haftantritt jedoch auf freien Fuß gesetzt.

    Diese Zeit nutzte das Trio, um im Zeitraum von April bis Mai 2004 weitere ca. 200 Pkw aufzubrechen. Die Tatorte lagen überwiegend im Rhein-Erft-Kreis sowie im Bereich Bonn. Eine erneute Festnahme konnte bisher nicht erfolgen, da die Tatverdächtigen nach polizeilichen Erkenntnissen zwischenzeitlich wieder nach Polen gereist sind. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: