Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fahrten unter Betäubungsmittel - und Alkoholeinfluss Rhein- Erft- Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Kreisweit zogen Polizeibeamte in den letzten 24-Stunden (14./15.) insgesamt sieben Fahrzeugführer aus dem Verkehr, die unter Betäbungsmittel- und / oder Alkoholeinfluss standen.

    In Erftstadt- Liblar hielten Polizeibeamte um 12:00 Uhr einen Autofahrer (31) auf der Bahnhofstraße an. Ein Drogenvortest verlief positiv, so dass gegen den Fahrzeugführer eine Blutprobe angeordnet wurde.

    Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde auf der Römerstraße in Brühl ein 20-jähriger Autofahrer um 23.45 Uhr angehalten. Den Verdacht des Drogenkonsums bestätigte der Drogenvortest. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

    Um 01.50 Uhr endete die Weiterfahrt für einen 19-Jährigen auf der Matthiasstraße in Wesseling. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hatten die Polizeibeamten bei dem jungen Fahrer Anzeichen für den Konsum von Drogen festgestellt. Ein Drogenvortest verlief positiv, so dass gegen den Delinquenten einer Blutprobe angeordnet wurde.

    In Bergheim wurde gleich zwei Fahrzeugführern die Weiterfahrt untersagt.

    Auf der Gutenbergstraße wurde um 16:40 Uhr eine 23-jährige Fahrzeugführerin angehalten, die unter Heroineinfluss stand. Ein Drogenvortest war positiv verlaufen, so dass die 23- Jährige der Wache zugeführt und eine Blutprobe angeordnet wurde.

    Ebenfalls wurde eine Blutentnahme gegen einen 24- Jährigen Autofahrer angeordnet. Er war gegen 20:20 Uhr auf der Heinrich-Hertz- Straße kontrolliert worden. Bei dem Fahrzeugführer hatten die Polizeibeamten Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln festgestellt.

    Ein 38-jähriger Autofahrer wurde gegen 23.55 Uhr auf der Nettegasse in Stommeln angehalten. Ein durchgeführer Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille.Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe angeordnet.

    Die Weiterfahrt seines PKW wurde einem 19-Jährigen untersagt, der gegen 00.56 Uhr die Bundesstraße 477 in Kerpen befuhr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,72 Promille. Den Delinquenten erwartet eine Ordnungswidrigkeiten- Anzeige.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2 / Medienkontakte VL2
Müller
Telefon: 02233 / 52-4211
Fax: 02233 / 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: