Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fahrzeug um 18 Tonnen überladen Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Brühl stoppten Polizeibeamte am Mittwochmorgen (14.3.) einen Langholztransporter, der offensichtlich überladen war. Bei einer Kontrollwiegung wurde festgestellt, dass die Überladung fast 18 Tonnen betrug. Dem 61-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt.

    Um 9.15 Uhr hatten Beamte des Verkehrsdienstes den Transporter im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Brühl auf der Alten Bonnstraße angehalten. Die Vermutung der Beamten, das Fahrzeug sei überladen, versuchte der 61-Jährige durch das Vorweisen einer Ausnahmegenehmigung zu zerstreuen. Die Genehmigung ließ jedoch nur eine Überlänge des Fahrzeuges zu. Der augenscheinlich überladene LKW wurde einer Kontrollwiegung unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass das zulässige Gesamtgewicht eine Überladung von 44,60 % aufwies.

    Der 61-Jährige hat mit einem Bußgeldbescheid in Höhe von 215,00 Euro sowie einem Dreipunkteeintrag im Verkehrszentralregister zu rechnen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2 / Medienkontakte VL2
Müller
Telefon: 02233 / 52-4211
Fax: 02233 / 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: