Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In gleich zwei Fällen aufzuklärender Unfallfluchten hoffen die Ermittler des Verkehrskommissariats Nord dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der erste Unfall ereignete sich am Samstagmorgen (28.2.) in der Zeit zwischen 9.15 und 10.30 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt hatte in Bergheim- Hüchelhoven ein Autofahrer sein Fahrzeug ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Bergerstraße geparkt. In dieser Zeit verlor auf der schneebedeckten Fahrbahn ein bisher unbekannter Autofahrer die Gewalt über sein Fahrzeug und beschädigte das geparkte Auto im Bereich des linken vorderen Koflügels und der Tür nicht unerheblich; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 1 500 Euro. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort. Nähere Angaben liegen zu einem unfallflüchtigen Fahrer vor, der am Sonntagnachmittag (29.2.) mit seinem Auto Sachschaden in Bergheim- Niederaußem verursachte. Gegen 14.40 Uhr war der Autofahrer von der Holtroper Straße nach links in die Silverbergstraße abgebogen. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen metallenen Baumschutzbügel; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 600 Euro. Bei dem unfallbeteiligten Fahrzeug handelte es sich nach Zeugenaussagen um einen schwarzen Pkw Ford mit Stufenheck. Der Fahrer wird als südländisch aussehender älterer Mann mit Glatzkopf beschrieben. Sachdienliche Hinweise zu beiden Sachverhalten erbittet das Verkehrskommissariat Nord, Tel. 02271 / 81-0. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: