Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Versuchte Raubstraftat Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ohne Beute flüchtete am Donnerstagmittag (12.2.) ein bisher unbekannter Täter, der in Raubabsicht ein Geschäftslokal in Kerpen betreten hatte. Der Mann ließ von seinem Vorhaben ab, als eine Kundin den Laden betrat.

    Um 13.05 Uhr hatte der unmaskierte Täter das auf der Stiftsstraße gelegene Dessousgeschäft betreten und war sofort an die Ladeninhaberin (57) herangetreten. Während er die 57-Jährige mit einem Arm in den "Schwitzkasten" nahm, bedrohte er die Frau mit einem in der anderen Hand gehaltenen Messer. Gleichzeitig forderte er die Geschädigte mit dem Wort "Kasse" auf, Bargeld herauszugeben. Als er feststellte, dass die Ladenkasse leer war, äusserte er lediglich "Privatportemonnaie". In diesem Moment wollte eine Kundin (50) das Geschäft betreten. Als die 50-Jährige, auf der Türschwelle stehend, die Situation erfasste und hilferufend zurück auf die Straße lief, flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung der katholischen Kirche und entkam unerkannt.

    Der Mann wird als ca. 30- bis 35-jährig, etwa 180 bis 185 cm groß und schlank beschrieben; er trägt dunkelblonde / kurze Haare. Zur Tatzeit war er mit einer dunkelblauen Sportjacke (hellblau abgesetzt) und einer hellblauen Jeans bekleidet.

    Sachdienliche Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: