Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brandursache ermittelt Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie bereits berichtet, ereignete sich am Mittwochmorgen in Erftstadt- Blessem ein Brandgeschehen in einer Unterkunft für Aussiedler, bei dem ein 2-jähriger Junge zu Tode kam und sein 3-jähriger Bruder lebensgefährlich verletzt wurde.

    Zwischenzeitlich liegt folgendes Ermittlungsergebnis vor:

    Entgegen der Erstmeldung handelt es sich bei dem Brandort nicht um das elterliche Schlafzimmer, sondern um das Kinderzimmer. Die beiden Jungen hatten offensichtlich nach Brandausbruch Schutz im Elternschlafzimmer gesucht; ein Verlassen des Hauses war ihnen unmöglich, da die Haustür zu diesem Zeitpunkt verschlossen war.

    Unmittelbar vor dem Feuerausbruch, so die Spurenlage, hatten die Kinder mit einem Feuerzeug gespielt und dabei die untere Matratze ihres Etagenbetts in Brand gesetzt. Während der weiteren Feuerentwicklung erfolgte ein Durchbrand der oberen Matratze des Betts.

    In dem anschließend stark verrauchten Haus inhalierten beide Kinder Rauchgase, an deren Folgen der 2-Jährige verstarb; sein 3-jähriger Bruder schwebt weiterhin in Lebensgefahr.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: