Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Banküberfall Erftstadt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Erftstadt-Köttingen verübte am Freitagmittag (23.1.) ein bewaffneter Einzeltäter einen Überfall auf die Kreissparkassenfiliale in der Peter-May-Straße. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zur Festnahme des Mannes. Um 12.22 Uhr hatte sich der Täter im Vorraum der Kasse befunden, wo er sich eine Wollmütze als Maskierung über das Gesicht zog. Anschließend betrat er den Schalterraum und bedrohte vier anwesende Angestellte mit einer schwarzfarbenen Handfeuerwaffe; weiterhin führte er ein Messer mit. An einem Kassenschalter erhielt der Täter mehrere einhundert Euro, die er in einem beigefarbenen Baumwollbeutel (darauf Schildkrötenmotiv) verstaute. Nach der Tat bestieg der Mann ein in Tatortnähe geparktes schwarzes Auto (vermutlich mit Kölner Kennzeichen) und fuhr in Richtung Erftstadt-Liblar davon. Täterbeschreibung: männlich, ca. 50 bis 60 Jahre alt, etwa 170 cm groß, leicht untersetzt, graue bis gelblich/graue, kurze Haare, bekleidet mit schwarzem Regenmantel, schwarzer Hose, schwarzen Schuhen, schwarzer Mütze und schwarzen Handschuhen, führte schwarzfarbene Pistole mit braunen Griffschalen. In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat fragt die Polizei: Wer hat den Mann vor dem Überfall vor dem Bankgebäude beobachtet? Wer kann Angaben zu einem vor dem Institut geparkten schwarzen Pkw machen? Wer hat den Täter auf seiner Flucht beobachtet? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben. Für Hinweise, die zur Festnahme des Täter führen, hat das geschädigte Unternehmen eine Belohnung in Höhe von 1 000 Euro ausgelobt. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0. Hinweis für Medienvertreter: Ein Täterfoto, aufgenommen von der Raumüberwachungsanlage, kann bei Interesse per E-Mail zugesandt werden. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: