Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Brühl

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Samstagabend brach in einem Dreifamilienhaus in Brühl, Rodderweg, ein Brand aus, durch den ein Hausbewohner eine Rauchgasvergiftung erlitt. Zum Zeitpunkt des Brandbeginns befanden sich zwei Familien im Erdgeschoss des Hauses und schauten gemeinsam fern. Gegen 21:40 Uhr fiel plötzlich der Fernseher aus, was den Hauseigentümer dazu veranlasste, im Dachgeschoss nach der Elektrik zu schauen. Hier stellte er dann bereits fest, dass das Dachgeschoss in Flammen stand. Die anwesenden 6 Bewohner konnten sich allesamt ins Freie retten. Ein 34- jähriger Bewohner erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung; er wurde stationär in das Krankenhaus eingeliefert. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis gegen 03:40 Uhr. Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist ungeklärt.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: