Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raub auf Geldinstitut-Nachtrag Erftstadt-Liblar

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie mit Polizeibericht vom 4.1.2004 mitgeteilt, verübte am Freitagnachmittag (2.1.) ein bisher unbekannter Täter einen Raubüberfall auf die Kreissparkassenfiliale in Erftstadt-Liblar, Bahnhofstraße. Mit einer sogenannten "Pump Gun" hatte der Täter im Schalterraum Angestellte und Kunden bedroht und Bargeld gefordert. Die Beute verstaute er in einem Müllbeutel und flüchtete nach der Tat in Richtung Schlosspark Gracht.

    Nach Auswertung der Raumüberwachungsanlage liegt zwischenzeitlich ein Foto vor, das den Mann während der Tatausführung zeigt.

    Darauf ist zu erkennen, dass der Täter ungewöhnlich maskiert und bekleidet war.

    Der Mann trug eine dunkle, hüftlange, gummierte Jacke sowie darunter einen hellen Rollkragenpullover. Weiterhin eine Tarnhose, ähnlich einer Bundeswehrhose. Als Kopfbedeckung und Maskierung einen schwarzen Motocross-Helm und eine Motorradsturmhaube. Unter der Haube wurde vermutlich ein Gesichtsschutz getragen, wie er bei Motocrossfahrern üblich ist. Weiterhin trug der Täter demonstrativ einen Patronengurt über der linken Schulter und hatte eine weitere Handfeuerwaffe im Hosenbund stecken.

    Die Ermittler können nicht ausschließen, dass der Täter als Fluchtmittel eventuell ein Motorrad benutzt hat.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat fragen die Ermittler:

    Wer hat die beschriebene Person vor oder nach der Tat im Bereich des Sparkassengebäudes beobachtet? Wer kennt eine Person, die über die beschriebenen Bekleidungsgegenstände und / oder die beschriebenen Waffen verfügt?

    Für Hinweise, die zur Festnahme des Gesuchten führen, hat das geschädigte Institut eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

    Hinweis für Medienvertreter: Bei Interesse kann das Täterfoto per E-Mail zugesandt werden.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: